Anleitung: Palast des Schwertes der Vier ohne FS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anleitung: Palast des Schwertes der Vier ohne FS

      (Auf Wunsch von Vyserhad. So als nachträgliches Geburtstagsgeschenk. xD)

      Der ein oder andere von euch kennt sicherlich die GBA-Version von A Link to the Past, welche neben dem Multiplayer-Teil Four Swords auch diverse Extras enhielt, darunter der Rätsel-Quest beim dritten Holzfäller und der Palast des Schwertes der Vier, ein nicht ganz so einfacher Dungeon, den man nur betreten kann, wenn man sowohl Ganon in ALttP als auch Vaati in FS mindestens einmal besiegt hat. Für den Rätsel-Quest benötigte man zudem 10 Medaillen des Mutes, die es auch nur im Multiplayer gab. Sprich, wer Four Swords nicht spielen konnte, dem blieben diese Features verwehrt.

      Dieser Thread soll jetzt Hilfestellung bieten, wie man auch in den Genuss der Extras kommt, ohne Four Swords gespielt zu haben.

      Zugang per Codes

      Der einfachste Weg ist natürlich AR/Gameshark-Codes , falls man entsprechende Peripherie hat oder einen Emulator nutzt:

      9C281D81 016F7879
      4C7DD687 1774F5C5
      Master-Code. Muss generell aktiviert sein.

      122B1882 4BA33DA5
      Dieser Code lässt einem den Rätsel-Quest bestreiten, muss aber die ganze Zeit über aktiviert sein.

      F9E459D4 B0B8BBD9
      Mit diesem Code kann Link einfach durch den Wächter am Eingang des Palastes der Vier laufen, wenn man die Gameshark-Taste gedrückt hält.

      Alternativ kann man auch folgenden Code für alles verwenden:
      4ABEB1DF DB2A7A7F
      9A883947 BBB7FFFA
      CA0450F9 05D60A86
      Dieser erzeugt einen voll durchgespielten Four Swords Spielstand.

      Quelle für die Codes


      Zugang per Glitches

      Wer den Palast des Schwertes der Vier in seiner Originalkopie auf dem GBA betreten will, aber keinen Gameshark zur Hand hat, der kann sich mittels Glitches behelfen.

      Was braucht man dafür?

      Erstmal wäre es empfehlenswert, den Spielstand vorher zu kopieren. Wenn man der Anleitung folgt, sollte eigentlich nichts passieren, aber sicher ist sicher und ich will ja nicht, dass jemand seinen Spielstand schrottet. Ansonsten sollte man seine Flaschen mit roten oder besser blauen Tränken füllen. Diese Bosse in dem Palast haben es in sich und da man nicht ohne Weiteres hinein spazieren kann, sollte man sich vorher gut vorbereiten und alles an Ausrüstung dabei haben, was man so brauchen könnte. Ausreichend Bomben, Pfeile, Tränke, vielleicht auch der Byrna-Stab. Man sollte dazu bedenken, dass man den Palast normalerweise erst NACH dem Kampf gegen Ganon betreten kann, d.h. es werden auch spätere Items wie der Somaria-Stab benötigt.

      Wie funktioniert das Ganze?

      Der Glitch nutzt das Prinzip aus, dass alle Dungeons der Schattenwelt auf einer Ebene abgespeichert wurden. Wenn man durch Wände gehen könnte, würde man von Dungeon zu Dungeon laufen können - und genau das tun wir auch.

      Begebt euch nach Level 4, dem Versteck der Diebe. Diesen Dungeon wählen wir aus zwei Gründen: zum einem ist er direkt benachbart zum Palast der Vier, zum anderen gibt es hier einen Abhang direkt vor dem Eingang.

      Um den Glitch "scharf zu machen", muss man den Abhang hinunter springen und gleichzeitig (bzw. während des Sprungs) den Spiegel einsetzen. Bis man das richtig hinbekommt, muss man es ein paar mal probieren, auf Anhieb klappt es meistens nicht. Man muss kurz vor dem Absprung die A-Taste für den Spiegel drücken. Aber glücklicherweise ist der Abhang ja direkt vorm Eingang und man kann es hier schnell nacheinander ausprobieren. Wenn alles klappt, hört man, wie Link sein Hüpfgeräusch von sich gibt, sich aber zum Eingang teleportiert.

      Jetzt ist das Ganze "scharf". Wenn man jetzt mit den Pegasusstiefeln gegen die Wand auf der oberen Ebene rempelt (am Besten an der Seite ganz links neben dem Eingang), stürzt Link durch den Boden hindurch und befindet sich unter der oberen Ebene hinter der Mauer. Man kann ihn also nicht mehr sehen und man kann nun die Grenzen des Dungeons verlassen. Alternativ kann man auch Bomben nutzen, Link fällt durch den Boden, sobald er Schaden nimmt.

      Jetzt ist es ganz wichtig, dass man meinem Kurs folgt und nicht irrsinnig durch die Gegend wandert, um nichts kaputt zu machen. Erst folgt man den Außenwänden der vier großen Räume hier im Versteck der Diebe bis in die nordöstliche Ecke, erst die westliche Wand entlang nach oben, dann die nördliche Wand entlang nach rechts. Gerne auch die südlich Wand entlang und dann nach oben, hauptsache aber man landet genau in der nordöstlichsten Ecke der vier großen quadratischen Räume.

      Von da aus geht es dann einfach weiter nach rechts. Zwischendurch wechselt dann die Optik und man sieht dann einen Raum mit einem zerglitchten Podest in der Mitte - der Palast der Vier. Leider kann man nicht einfach durch die Wände hindurch in den Dungeon hineinwandern, sondern wir müssen einen Eintrittspunkt finden. Lauft weiter nach rechts, bis das Bild wieder wechselt und ihr beim Eispalast landet. Lauft dann wieder zurück nach links. Sobald das Bild gewechselt hat, lauft so zwei/drei Schritte nach links und dann nach unten. Ihr kommt an einem Boss vorbei (Arrghus II) und stößt dann im nächsten Raum, wenn alles geklappt hat, auf eine Wand mit einer Statue, aus der Wasser rausfließt. Genau hier könnt ihr in den Dungeon hineinspringen. Solltet ihr zu weit links oder rechts sein und hängen bleiben, habt ihr oben den Sprung vom Eispalast aus nicht richtig gemacht und müsst nochmal von vorne anfangen. :/ Solltet ihr aber im Wasser landen, habt ihr es geschafft und könnt hier ganz normal (ohne Glitches) weiterspielen!

      Ein paar allgemeine Hinweise dazu:
      - Das Spiel denkt weiterhin, dass ihr euch in Level 4 befindet. Entsprechend stimmen die Anzeigen nicht und ihr kriegt auch nicht die vier Schwerter im Menü angezeigt. Das sollte euch aber nicht darin hindern, den Dungeon durchzuspielen und den neuen Abspann zu sehen. Wenn ihr den Spiegel benutzt, landet ihr wieder am Anfang von Level 4!
      - Ihr könnt den Dungeon problemlos über den Haupteingang verlassen, aber sobald ihr ihn von da aus wieder betretet, steht der Wächter wieder da. Ihr müsst dann also wieder den Umweg über Level 4 nehmen, um zurück in den Dungeon zu gelangen - daher sagte ich am Anfang, bringt gleich alles Nötige mit.
      - Da wir den Dungeon über Glitches betreten haben, kann es sein, dass die Grafiken auch hier und da ein wenig verglitcht sind, auffällig sind vor allem die Podeste, auf denen die vier Schwerter stehen. Im Großen und Ganzen ist es aber nicht so wild und sollte euch auch nicht abhalten.


      Die Anleitung hierzu habe ich jetzt aus dem Kopf aufgeschrieben! Da es schon ein paar Jahre her ist, dass ich das gemacht habe, garantiere ich nicht für die vollständige Richtigkeit aller meiner Aussagen. Es gab hierzu früher mal einen Guide auf GameFAQs, wo ich das alles auch her hatte, nur wurde dieser Guide wohl irgendwann entfernt. Man findet aber durchaus noch Videos dazu auf Youtube, wo ihr euch das anschauen könnt. Das hier ist z.B. ganz gut:

      youtube.com/watch?v=EglZQ3omlM8

      Wer Fragen hat, nicht zögern.

      Ach ja, der Rätsel-Quest lässt sich ganz ohne Codes leider nicht spielen. Hierfür muss man wohl oder übel 10 Medaillen sammeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • RE: Anleitung: Palast des Schwertes der Vier ohne FS

      Ahh... danke, man! Das muss ich unbedingt mal ausprobieren... Mal schauen, wie das funktioniert.

      Eine Frage aber vorweg noch, mein Spielmodul kann es nicht schrotten, oder?

      Der Glitch nutzt das Prinzip aus, dass alle Dungeons der Schattenwelt auf einer Ebene abgespeichert wurden. Wenn man durch Wände gehen könnte, würde man von Dungeon zu Dungeon laufen können - und genau das tun wir auch.


      Das heißt also, wenn man Türen einbauen würde, könnte man vom Eispalast in den Dorfpalast gehen? Interessant...

      P.S.: Das Spiel denkt??? Ich wusste schon immer, das mehr in Nintendospielen steckt als man denkt...
      =)
      "Du sollst mit deinen eigenen Augen sehen, was wahre Finsternis bedeutet"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vyserhad ()

    • Original von Vyserhad
      Eine Frage aber vorweg noch, mein Spielmodul kann es nicht schrotten, oder?

      Ne. Und solange du dich an die Anweisungen hältst und nicht anfängst, jenseits der Dungeonmauern frei rumzulaufen, sollte auch nichts mit deinem Spielstand passieren. Man sollte natürlich trotzdem eine Kopie machen, nur zur Sicherheit.

      Das heißt also, wenn man Türen einbauen würde, könnte man vom Eispalast in den Dorfpalast gehen? Interessant...

      Ja, das Prinzip sieht man besonders schön in TLoZ auf dem NES. Da lassen sich die Dungeons von der Form her ja wie ein Puzzle ineinanderfügen. Und genau so wurden sie auch abgespeichert.

      PS: Eyyy, mach dich hier nicht über meine Formulierungen lustig, sondern sei mal lieber dankbar. xD

      Original von Naho
      Okay, das is cool! xD
      Wenn du jetz noch den deutschen Mastercode hättest, wär das toll xD Denn ohne läufts nicht ^^


      Ah, ja, ganz vergessen. Der Stand in dem Link mit drin:

      9C281D81 016F7879
      4C7DD687 1774F5C5

      Ob der Code jetzt auch bei der EU-Version funktioniert, weiß ich leider nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()

    • Ne. Und solange du dich an die Anweisungen hältst und nicht anfängst, jenseits der Dungeonmauern frei rumzulaufen, sollte auch nichts mit deinem Spielstand passieren. Man sollte natürlich trotzdem eine Kopie machen, nur zur Sicherheit.


      Die Frage war auf das Modul geeicht, der Spielstand ist mir egal, da ich ehe immer neu anfange und es dann zuende bringen... da brauche ich keine alten Spielstände. Ich habe nur mal gehört, dass man bei Pokemon sein Modul schrotten kann, wenn man solche glitches ausnutzt... deshalb mein nachfragen... Denn im Gegensatz zum Spielstand brauche ich das Modul noch : )


      PS: Eyyy, mach dich hier nicht über meine Formulierungen lustig, sondern sei mal lieber dankbar. xD


      Bin ich : )
      "Du sollst mit deinen eigenen Augen sehen, was wahre Finsternis bedeutet"
    • Ah... gut, das hatte ich überlesen : ). Diese kleinen Partikel... Ich werde es mal am WE oder nächste Woche probieren... mal schauen, wie der Palast ist...
      "Du sollst mit deinen eigenen Augen sehen, was wahre Finsternis bedeutet"
    • Danke lieber TT, der Palast hat meine Zeldaerfahrung sehr bereichert.

      Doch wie es nunmal so ist, bleiben ein paar Pannen nicht erspart. Als ich es nach dem dritten Anlauf geschafft hatte unter den Boden zu verschwinden, begab ich mich wie in der Anleitung nach rechts. Dann wandte ich mich nach oben um zu der besagten Ecke zu springen und... fiel aus der Wand raus. Man hatte ich mich geärgert.

      Also wieder zum Eingang, nach diesmal etlichen Versuchen bin ich dann etwas schneller nach rechts gerannt und war prompt im nächsten Bild. Leider konnte ich hier nicht laufen, weder vor noch zurück... Spiegel hilft...

      Und wieder, irgendwie brauchte ich von Mal zu Mal öfter um den Glitch zu aktivieren. Doch dann konnte ich mich wie gehabt bewegen und war nun hinter der Wand im Tempel. Am Schwertpodest vorbei, dann wieder zurück und nach unten. Zum greifen nahe... aber ich steckte genau rechts neben dem Wasserfall fest. Scheiße, wenn ich mich nicht mehr genau an deinen Wortlaut erinnerte, der da lautete:

      lauft so zwei/drei Schritte nach links und dann nach unten


      Also musste wieder der Spiegel herhalten...

      Egal, schlussendlich kam ich dann doch im Tempel an. Leider brachte der Wasserraum mich auch schon fast um, weil ich das mit dem tauchen nicht so recht verstanden habe. Also den Wasserpart aufs Ende verschoben und mich ersteinmal den anderen gewidmet.

      Hier möchte ich einfach mal noch mein Fazit abgeben: Der Rätselteil des Tempels ist eigentlich ziemlich gering, jedenfalls hat er mir keine Schwierigkeiten gemacht. Die Gegner waren zäh, aber auch machbar, wobei ich pro Gegner eine Flasche verbraten habe... Wenn ich allerdings im Spielen drinn gewesen wäre (so habe ich es scvhon lange nicht mehr gespielt und war aus der Übung) und zweimal kurz vor dem sterben meinen Byrnastab verwendet hätte, wäre meine Bilanz etwas besser ausgefallen.

      Schlussendlich waren alle vier Monster besiegt und ich stellte mich den vierlingen. Miese Typen sage ich da mal. Der hüpfende besiegte mich dann sogar, weil ich keinen Trank dabei hatte. Egal, neue Tränke gekauft, durch die Drachenstatue geglicht und dann nochmal mich den vieren gestellt. Ersten zwei gingen ohne Problem, beim vierten habe ich dann kurzen Prozess gemacht und bin mit dem Byrnastab auf ihn los. Tja, Pech für ihn und ein netter Abspann mit den Endgegner für mich.

      P.S.: über 4000 mal das Schwert geschwungen : )
      "Du sollst mit deinen eigenen Augen sehen, was wahre Finsternis bedeutet"
    • Hehe, ja, es ist nicht so einfach, da man ja nicht sehen kann, wo sich Link genau befindet. Manchmal hilft es, mit dem Schwert zu fuchteln, damit man ungefähr sieht, wo er ist, und nicht im Versteck der Diebe durch eine Wand springt (was hier interessanterweise geht, im Palast der Vier wiederum nicht xD). Aber sobald man es einmal geschafft hat, geht es eigentlich ganz gut von der Hand.

      Wenn du dir die vier Schwerter im Menü anschauen willst, musst du den Palast einfach auf dem normalen Weg betreten und vor dem Wächter auf Select drücken.

      Die Rätsel sind jetzt nicht das große Problem, ne. Cool fand ich nur den Raum, wo man den Block in der Mitte anrempeln muss, um über den Abgrund zu springen. Das macht man sonst im Spiel, glaube ich, nur einmal und zwar in Ganons Turm. Und da war es auch nur optional. Das mit dem Tauchen ist auch neu, ging ja auf dem SNES nicht, von daher ist es ganz nett, dass sie hier einen Raum haben, wo man auch mal tauchen MUSS. Die Bosse hingegen sind schon heftig. Ich fühl mich sonst immer mies, wenn ich den Byrnastab missbrauche, aber hier hat ich dann doch kein schlechtes Gewissen. Aber insgesamt ist es schon ein sehr cooler Dungeon, sowas in der Art hab ich eigentlich in OoT3D vermisst.

      Den Weg über Glitches muss ich selber glücklicherweise nicht mehr gehen. Letztes Jahr hatte ich mich mit einem Kumpel rangesetzt und endlich mal Four Swords zusammen durchgespielt. Ich musste mir zwar extra einen zweiten GBA und eine zweite Kopie des Spiels per ebay besorgen, weil keiner in meinem Freundeskreis sowas hat, außerdem einen Kumpel mit Bier bestechen, aber es hat durchaus Spaß gemacht und es war ein gutes Gefühl, dieses Zelda-Spiel samt den Extras in ALttP nach so langer Zeit endlich abzuschließen. Ironischerweise hatte dann Nintendo kurze Zeit, nachdem wir durch waren, angekündigt, dass sie eine neue Version von Four Swords mit Singleplayer für den DSi rausbringen. xD War schon interessantes Timing, aber so hab ich wenigstens auch die originale Version komplett durchgespielt eben auch mit den Extras in ALttP.

      Aber ich hatte es ja schon in dem anderen Thread gesagt, dass ich es gut finden würde, wenn Nintendo A Link to the Past zu den 3D Classics hinzufügen würde und in der Version dann eben den Palast der Vier Schwerter und den Rätsel-Quest frei zugänglich macht. Wär nach den ganzen Mühen durchaus angenehm. ^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TourianTourist ()