Eure Lieblings-Zeldaspiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine sind

      - Twilight Princess

      Es ist wunderbar als Wolf durch die Stadt zu laufen und die Menschen dort zu verschrecken :rofl:
      Und dann ist da natürlich Midna als obercoole Begleiterinmit eigener Story.
      Außerdem gefällt mir der düstere Tough.

      - Wind Waker

      Ein ernstes Speil, trotz der Grafik. Außerdem gefällt mir die Story von allen Zeldas bisher am meisten. Und es ist mein erstes Zelda <3

      - Majoras Mask

      Ich glaube hierzu muss ich nicht viel sagen.
      Die düstere Atmophäre ist sogar noch krasser als bei TP und dass es so viele Sidequest gibt ist einfach wundervoll.

      - Ocarina of Time

      Der Klassiker schlechthin...
      Das Sonnenlicht, es schwindet bei Nacht.
      Erst am Tage ist wieder sein Feuer entfacht.
      Von Sonne zu Mond und zu Sonne erneut.
      Der ewige Kreislauf die lebenden Toten erfreut.
      Ruhelose Seelen wandern ohne Wonne.
      Gib Frieden mit der Hymne der Sonne.

      - Gebrüder Brahmstein

      Und triffst du jemals auf meinen Bruder, dann bitte ich dich, ihm dies mitzuteilen:
      Die tausend Jahre voller Regen, welche mein Lied ruft, sind meine Tränen.
      Der Donner, welcher die Erde erbeben lässt, ist mein Zorn!

      …So lautet meine Bitte

      - Moll
    • Meine Top 4 (höhöhö top 4)

      1. Windwaker
      2. Majoras Mask
      3. Ocarina of Time
      4. Twilight Princess

      Begründung:
      1. Windwaker hat meiner Meinung nach den besten Soundtrack und wenn ich mal mies drauf bin brauch ich nur die Titelmelodie von Windwaker zu hören und alles ist wieder gut ^^ Dieses Spiel macht mich einfach nur froh. Es ist am Meer, die Characktere sind schön gestaltet und liebenswert. Nur der Rote Leuenkönig nervt mich bisschen (aber das war auch schon das einzige negative)

      2. In Majoras Mask ist eine tiefe depressive Stimmung. Ich mag das eigentlich. Die verschiedenen Verwandlungen von Link durch das Aufziehen der Masken von verstorbenen ist sehr geil aber auch gruselig. Majora hat auch sehr verstörende Songs im Angebot, wie die Kampfmusik gegen Majora selbst. Da dieses Spiel aber auch sehr frustrierend sein kann und einen mit seiner Atmosphäre "anstecken" kann und ich es deswegen nicht immer Spielen will/kann ist es nur mein zweiter Platz

      3. Ocarina of Time ist das zweite Zelda Spiel was ich gespielt habe und ist einfach ein Klassiker. Die Story ist grandios, die Tempel ebenfalls und die Atmosphäre stimmt auch. Es war einfach ein geiles Gefühl, spät Abends im dunkeln Zimmer zu sitzen und zum ersten mal das Master Schwert aus dem Stein zu ziehen ^^ Das frustrierendste Level ist, da wird mir wahrscheinlich jeder zustimmen, ist der Wassertempel. Der Feuertempel hat meiner Meinung nach den unheimlichsten Theme Song im ganzen Spiel.

      4. Twilight Princes ist deswegen mein Platz 4, weil es mein erstes Zelda Spiel war überhaupt. Das Spiel versucht zu sehr düster zu sein. Alles hat kaum Farbe und ich rede nicht von der Schattenwelt. Das coolste in diesem Spiel ist die Verwandlung Links in einen Wolf. Das Wolfsheulen um die nächsten okkulte Kunst zu lernen war immer ein schöner Moment. Wölfe sind auch meine Lieblingstiere generell ^^

      So das waren meine Top 4 der Zelda Spiele ^^
    • Hier meine Top-Zeldaspiel-Liste

      1. Ocarina of Time
      Mein allererstes Zelda-Spiel, mein allererstes Videospiel und mein absoluter Favorit. Bei diesem Spiel hat vor allem die Musik bei mir gepunktet. Ich liebe generell die Lieder von Zelda-Spielen, aber bei OoT bekomme ich einfach immer Gänsehaut, egal bei welcher Hintergrundmusik. Ich finde, die Story ist schlicht und einfach gehalten, aber trotzdem immer noch gut.

      2. Majoras Mask
      Ähnliche emotionale Verbindung wie bei OoT. Nur hier ist es einfach diese verborgende, düstere Atmosphäre und die vielen kleinen Geschichten der Bewohner von Termina, die das Spiel in meine Top-Liste befördert hat.

      3. Wind Waker
      Ich liebe es einfach, mit dem Boot durch die Gegend zu fahren, Monster auf Wachposten zu erledigen und jede Menge Schätze zu sammeln. ^^

      4. Twilight Princess
      Das erste Zelda-Spiel, bei dem ich tatsächlich einmal für zwei Wochen eine Pause einlegte, weil ich bei einem Tempel nicht mehr weiterkam und keine Hilfe aus dem Internet suchen wollte. Ja, so dumm war ich tatsächlich. Aber das Spiel, vor allem diese Story, hat mich wahnsinnig beeindruckt.
    • Hier dann auch mal meine Liste

      1. Ocarina of Time
      Es war mein erstes Zelda-Spiel, welches ich durchgespielt habe. Es hat mich von Anfang an gefesselt und ich wurde auch nicht enttäuscht. Die Musik passt immer zu Story/Tempel. (Ich liebe ja Bolero of Fire *-*) Die Tempel finde ich auch alle super, obwohl ich mir ja auch mal gewünscht habe, das es mehrere Gegner gibt. (Wie zum Beispiel bei TWW wo es manchmal solche größeren Gruppen von Gegnern gibt.) Aber alles in einem ist ein super gutes Spiel.

      2. Wind Waker
      Bei dem Teil hat mich zuerst die Grafik zugesagt, weshalb ich es dann auch gespielt habe, und ich bin froh das ich es gespielt habe. Mit dem Schiff über die See zufahren, die Inseln zu erkunden, das hat alles riesigen Spaß gemacht.

      3. Twilight Princess
      Ein sehr schönes düsteres Zelda-Spiel. Ich finde es richtig cool das Link sich in einen Wolf verwandeln kann. Und dann noch Midna als Begleiterin, also wenn die nicht mal toll ist.
    • RE: Eure Lieblings-Zeldaspiele

      Also mein absolutes Lieblings Zelda ist

      1.Twilight Princess :yippie:
      Es ist mein erstes Zelda also Standard :xugly:

      2. Marojas mask :majorasmask:
      Ganz einfach weil es so düster ist und Tp deshalb was ähnelt :D

      3. Wind waker
      Ich hab nur den Remake gespielt und bin auch etwas froh darüber. :ugly:
      Einfach weil ich mir das Spiel ohne das Siebenmeilensegel nicht vorstellen will. :xugly:
      Aber ich fand die Atmosphäre in dem Spiel geil und damit meine ich besonders das Ende. :zwinkern:
      Außerdem ist der Otherworld Theme so geil :yippie:
    • Könnte vielleicht jemand noch für MM voten? OoT auf Platz 1 geht echt garnicht xD

      1. Majora's Mask
      Geniale Story, geniale Dungeons, geniale Musik, geniale Atmosphäre, geniales Spiel
      2. A Link to the Past
      Der Großvater der modernen Zeldas, einfach episch dat game
      3. The Wind Waker
      Allein wegen der Musik würde ich dieses Spiel anspringen
    • Vote for Wind Waker! *Fähnchen wedel*

      Meine Top-3:
      1) The Wind Waker
      Mein ewiger Platz 1... *_* Vor allem liegt das an der Grafik. Ich mag nicht nur, dass die Figuren - besonders Link - so niedlich sind (<3), sondern auch wie ausdrucksstark die Figuren durch den Toon-Stil sind. Dazu mag ich diesen leicht orientalisch angehauchten Flair in der ganzen Welt. DAS ist mal ein Beispiel dafür, dass Cel-Shading auch gut aussehen kann. :lol:
      Weitere Gründe wären die prägnante Story, die charmanten Charaktere und das herrliche Gameplay mit dem GC-Controller. :herz:
      2) Twilight Princess
      TP ist in Sachen Design und Athmo das genaue Gegenteil von WW - düster, ernst, realistisch. Und auch diesen Stil mag ich sehr. :D Gegen verschwommene Grafiken hab ich nichts, im Gegenteil dadurch hat man so einen schönen verträumt-mystischen Eindruck, der beim Betrachten der wirklich toll gestalteten Landschaft dem Ganzen noch das Tüpferchen auf dem i verleiht. :herz:
      Davon ab finde ich, dass TP in Sachen Innovation bei den Dungeons ganz oben ist. Eine alte Bergruine? An der Decke laufen wie eine Fliege? Wild-West-style Bogenschieß-Einlagen? Läuft. :yeah:
      Und dann noch dieser Soundtrack...! @_@ Episch...
      3) Ocarina of Time
      Einfach ein Klassiker! :D Die Story ist einfach mal toll geraten, auf das ganze Zeitreisen steh ich voll. (Obwohl ich immer nicht weiß, was mir lieber ist... Ich mag den erwachsenen Link viel mehr, aber ich mag die noch nicht vollkommen verwüstete Welt vor den sieben Jahren auch. :/)
      Und dann kommen für mich noch die zwei Totschlag-Argumente: Okarina der Zeit (tolles Instrument :3) und die Hymne des Sturms. xD
      »Ein Gelehrter in einem Laboratorium ist nicht nur ein Techniker,
      er steht auch vor den Naturvorgängen wie ein Kind vor einer Märchenwelt.«


      ~ Marie Curie
    • Meine Lieblings Zelda Titel sind folgende:

      3. Platz: Minish Cap.
      Ein wunderbares Spiel für zwischendurch mit aus meiner Sicht ziemlich kniffligen aber nicht zu schweren Rätseln (ich war damals 9). Das Prinzip mit dem schrumpfen und wachsen war etwas Neues was meiner Meinung nach ziemlich gut ausgeschöpft wurde.

      2. Platz: Twilight Princess.
      Was kann ich nur groß zu dem Zelda sagen... Es ist düster, es ist mehr für die Erwachsenen Zelda Spieler geeignet, man kann nach Belieben zum Wolf werden, du bekämpfst ein riesiges Skelett auf einem Beyblade und dein Begleiter hat eine ziemlich gute Story. Außerdem die Scene im vergessenen Dorf ist einfach traumhaft.

      1. Platz: Wind Waker:
      Mein erstes Zelda Spiel und aus meiner Sicht das beste. Das Cel-Shading Design, die große Welt frei zum erkunden, knifflige und fesselnde Rätsel und das alles zu meinem 7. Geburtstag... Das Spiel was meine Kindheit wie kein zweites geprägt hat, das erste was ich zu 100% durch gespielt hatte und das, was ich am meisten gespielt habe (der versucht den Terra Tempel zu umgehen weil ich vor dem echt Angst hatte hat auch ein Großteil dazu beigetragen). Es gibt nicht viel mehr zu sagen, außer dass es der perfekte Startschuss für die nächste Generation Zelda Fans war.

      Ehrenplatz: Ocarina of Time
      Zwar nicht mein absolutes Lieblings Zelda Spiel, aber es ist einfach ein Klassiker. Anfangs war der Titel für mich viel zu düster und zu schwer. Ald ich das Spiel vor fast 5 jahren wieder angespielt habe, ist mir bewusst geworden was ich in der Kindheit verpasst habe. Weil dieser Titel ein klasse Titel ist, allerdings nicht meine Kindheit geprägt hat, bekommt dieser Titel einen Ehrenplatz.
    • Meine Top 3:

      3. Majora's Mask
      Ich liebe die Masken, vor allem die Verwandlungen in die 3 verschiedenen Rassen. Naja und die ganze (düstere) Atmosphäre, Charaktere, Musik. Habe leider immer noch nicht das 3DS Remake, aber bald kommt auch das in meine Sammlung :)

      2. The Windwaker
      Bevor ich das gespielt habe, hatte ich gedacht ich würde es nicht mögen. Kurz vorher MM gespielt und das hier war ja nun mal völlig anders, bunt, fröhlich und irgendwie kindisch.
      Aber vom ersten Moment an hab ich die Welt geliebt. Die Graphik fand ich umwerfend, vor allem weil ich durch Hörensagen eher auf etwas negatives eingestellt war. Leider konnt ich auch hier noch nicht das Remake spielen, da ich keine Wii U habe, ab und zu waren die Segeltrips doch etwas langweilig. Ich hoffe man wird auf der NX Wii U Spiele spielen können :(

      1. Link's Awakening
      Wahrscheinlich hauptsächlich aus Nostalgie Gründen (war das einzige Zelda-Spiel, das ich als Kind gespielt habe, alle anderen hab ich erst vor wenigen Jahren durchgespielt), aber auch die einzigartige Story (für Zelda), guter Humor (leider in der DX Version etwas zensiert) und tolle Musik tragen noch mit dazu bei, dass dieser Titel auf meinem Platz 1 ist.

      Ehrenplatz: Oracle of Ages/Oracle of Seasons
      Auch wenn ich diese nicht als Kind spielen konnte, erinnern sie doch stark an LA, zudem gibt es die 3 Tierfreunde, die ich gerne wieder sehen würde in der Serie...
      edit: Wie konnte ich das vergessen: Die Ringe. Ich habe es noch nie so sehr geliebt etwas in einem Spiel zu sammeln :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Col ()

    • Platz 4: The Minish Cap/Link's Awakening/Ocarina of Time

      Ja, ich muss bei Platz 4 ein wenig schummeln, denn solche Listen sind bei mir im Mittelfeld immer ein wenig schlecht sortiert, weil es meistens darauf hinausläuft, dass ich den einen oder anderen Aspekt sehr gut finde, aber es dann aus anderen Gründen doch nicht reicht, um fix über dem anderen Titel zu stehen. In diesem Fall haben wir also Links 3D-Debüt, sein letztes 2D-Abenteuer (OK, abgesehen vielleicht von Four Swords Adventures) und sein Gameboy-Debüt.
      Case in point: Bei The Minish Cap stört mich ein wenig, dass man zeitweise von Zufällen abhängig ist (die Glücksfragmente... irk), Ocarina of Time habe ich vermutlich schon zu spät gespielt, um es als mehr zu betrachten als nur eine technische Übung und Link's Awakening habe ich zu wenig gespielt, aber mir gefielen Story und Gameplay auf Anhieb.
      In diesem Fall wird sich vielleicht noch die ein oder andere Verschiebung ergeben, aber ich glaube, eher übersetzt Claude M. Moyse wieder ein Zelda. HOLERÖ und so.


      Platz 3: A Link to the Past

      Ich könnte jetzt sicher schreiben, dass A Link to the Past der "echte" Beginn der Serie war, weil hier so viel für spätere Titel zementiert wurde. Teils leider zu zementiert, aber immerhin zementiert. Aber ALttP ist einfach nur ein verdammt gutes Spiel. Wer es heute spielt, wird vielleicht nicht das Rad neu erfunden sehen, aber es rutscht einfach und macht Spaß.

      Platz 2: The Wind Waker

      Ich war zum Erscheinen von Wind Waker zwar bereits im Internet unterwegs, konnte aber damals die "Kontroverse", wenn man einen von frustrierten Fanboys angefachten Shitstorm so nennen kann, nie nachvollziehen. Auch wenn auch dieser Teil nicht frei von Fehlern ist, so überwiegen hier dennoch die positiven Seiten. Ein unglaubliches Gefühl von Freiheit, eine schick anzusehende Grafik, die selbst heute noch brauchbar aussieht, großartige Musik und die wohl besten Inkarnationen von Zelda, Link und Ganondorf. Ach ja. UND TINGLE!


      Platz 1: Majora's Mask

      OK, wer hat's erraten? Meine Vorliebe für Majora's Mask kann selbstverfreilicht damit zusammenhängen, dass dies mein erstes eigenes Zelda-Spiel war. Andererseits gibt es viele "erste", denen ich längst nicht so nachhänge. Was Majora's Mask in meinen Augen zu einem zeitlosen Spiel macht, ist das unfassbar immersive Gameplay. Leider werden seine Ideen in der Zeit der Massenkompatibilität verteufelt, obwohl es ein Monument für die Möglichkeiten des Videospiels als Medium darstellt. Ein Jammer.
      :majora: The Best.
    • Ich geb auch mal meinen Kommentar dazu ab (schon alleim,weil ich in Foren gerne alte Threads ausgrabe :D
      Bei mir ist das ganze sehr subjektiv

      Denn Obwohl TP Mit der düsteren Atmosphäre so besonders ist
      Obwohl TWW eine Einzigartige spielwelt und des besten Ganondorf hat
      Obwohl MM Die perfekteste Spielwelt hat

      Ist OOT mein Lieblingsteil,weil er verkörpert,was Zelda für mich ausmacht :)
      Ja,man Kann zu dumm für Zeldaspiele sein und sie dennoch lieben :D
    • Also i mir auf jeden Fall Twilight Princess. Das SPiel is so Hammer. sowohl von der Story her als auch vom Umfang, den Items... Es passt einfach alles perfekt <3

      Auf platz 2 folgt Wind Waker. Wegen der meines Vorposters schon erwähnten Spielwelt und vor allem wegen Ganon :D

      Platz 3 geht bei mir an The Minish Cap. Einfach weil es mein allererster Zelda Titel war den ich gespielt hab. Und ich fand die Umgebung auch einfach toll gemacht :D

      OOT war auch sehr genial, habs aber das original nie gespielt. also kenn es nur von der 3D version, da ich nie ne N64 hatte :/
    • Meine Top 4.

      Majora's Mask
      Schönes Spiel mit toller, düsteren Atmosphäre. Ich mag es wirklich sehr, dass in diesem Spiel ein enormer Fokus auf die verschiedenen Charaktere der Welt gelegt wird.

      The Wind Waker
      Ein etwas anderer Grafikstil aber dennoch finde ich, dass es mit Zelda funktioniert! Am Besten gefällt mir, dass man in diesem Spiel wirklich den Sinn für Abenteuer und Erkundung bekommt.

      Ocarina of Time
      Ein zeitloser Klassiker. Ich mag einfach die Story, die Welt, die Dungeons und so weiter. Ich habe mit diesem Spiel wirklich sehr, sehr viele Stunden verbracht.

      Twilight Princess
      Wieder düstere Atmosphäre und spiritueller Nachfolger von OoT. Hat mir damals gefallen, gefällt mir auch heute noch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sockfox ()

    • erster Platz: Oot
      zweiter Platz: MM

      Gerade eben Majoras Mask durchbekommen :D ich dachte zuerst, 4 Tempel? Das kann ja nicht lange dauern im Vergleich mit Oot, tja da hab ich mich getäuscht! Jedenfalls 20 spaßige Stunden ^^

      Es hat schon was trauriges, dass es nie wieder so gute Zeldas gab wie damals auf der n64 oder nicht? Nehmen wir mal Twilight princess als Beispiel, während es mir schwer fällt in den n64 spielen jemanden zu finden den ich nicht mag, fällt es mir schwer in TT jemanden zu finden den ich mag xD mir fällt grad spontan Midna ein und das wars. Ansonsten sinds nur langweilige Charaktere oder wahnsinnig nervig, wie z.b. die Kinder aus dem ersten Dorf. In Twillight Princess hab ich auch nie Mitgefühl mit irgendjemandem gehabt, was mit denen war, war mir eigentlich immer recht egal während mich in Majoras Mask tatsächlich interessiert hat was den Personen widerfahren ist. Ich weiß nicht genau was es ist. aber es fehlt meiner Meinung nach in den neueren Spielen...
      All men trust fully the illusion of life. But is this so wrong?
      A construction, a facade, and yet...
      A world full of warmth and resplendence.
      Young Hollow, are you intent on shattering the yoke, spoiling this wonderful falsehood?
    • Welcher Legend Of Zelda Teil ist euer Liebling, warum und wie seit ihr zu dem Teil gekommen?

      Ich zum Teil bin ein großer Fan von Windwaker und Four Swords
      Windwaker war schon immer mein Liebling, da es mein erster Zelda Teil war. Leider kann ich mich nicht erinnern woher ich es habe allerdings hat es immer einen Nostalgie Bonus bei mir
      Dann ist da noch Four Swords dessen Idee mit den 4 Links ich immer noch sehr Liebe. Es hat eine tolle Story (auch die Manga Version davon ist super) Ich bin damals darauf aufmerksam geworden da es das Spiel damals kostenlos für 3DS und DSi gab und ich es mir ansehen wollte.

      Ich bin gespannt:
      Was sind eure Lieblings Teile und warum?
      LG Blaze
      Let's make this world a bit more colorfull
    • Hey Blaze :3

      nimm's mir nicht böse, aber ich muss dir leider mitteilen, dass es Threads mit dieser Thematik leider schon in mehrfacher Ausführung gibt, siehe hier:

      Eure Lieblings-Zeldaspiele

      Euer liebstes und schlechtestes Zelda

      In diesem Sinne würde ich deinen Beitrag einfach in das entsprechende Thema verschieben und dich für die Zukunft bitten, die Suchfunktion zu benutzten, bevor du einen Thread erstellst, um Doppel-Themen zu vermeiden. Du kannst auch einfach in die entsprechenden Themen schreiben, auch wenn sie vlt. schon etwas älter sind ^^

      Liebe Grüße

      Ôra
    • Da es BlazeFrostdemon so schön formuliert hat, schreib ich auch gern mal was zu meinem Lieblingsteil. Die Frage neben dem Erstellerthema hier - wo man 4 Spiele auf das Siegertreppchen schubsen darf - "Welcher Teil ist euer Liebling" und dem Zusatz von TT auf Seite 12 (also die Begründung zum Liebling, das "warum ist es euer Liebling") war auch noch "wie seit ihr zu dem Teil gekommen"?

      Grade die letzte Frage finde ich sehr spannend. Und auch, dass man sich vielleicht doch für einen Liebling entscheiden muss, fand ich interessant. Also Links Awakening, A Link to the Past, Ocarina of Time und Minish Cap hab ich mal ausgewählt. Allerdings ist der Liebling LA seeehr nah an ALttP.

      Mit ersterem hab ich am meisten Zeit verbracht, das Spiel hat mich auf vielen Reisen begleitet und mich auch beim Umzug getröstet. Gekommen bin ich wohl durch Schicksal darauf - in einem der Bücherregale meiner Eltern lagen ganz unten zwei Gameboys und einige Spiele. Ich musste sehr, sehr lange bitten, betteln und Hausarbeiten erledigen, bis mir mal erlaubt wurde etwas davon in die Hand zu nehmen. Als Kind schrottet man halt leider doch unabsichtlich so manche Sache und mein Paps war damals schon sowas wie ein Sammler. x,D Und LA war ein Zufallsfund, ich hatte vielleicht 2-3 Spiele in der Hand und las mir die Boxen durch und der schnuckelige goldene Karton und natürlich die Zeichnungen im Booklet haben damals sehr schnell mein Kinderherz erweicht. Umso größer war dann aber auch meine Wut auf den ollen Waschbären, der mir sicher wochenlang den Weg im Wald versperrt hat. *ächz* Das waren noch Zeiten, als es kein Internet gab. Hachja.

      Auch ALttP war aus dem Grunde das Spiele was 'für Jungs' waren lange Zeit für mich unerreichbar. Und auch weil nur die Älteren in meiner Familie am SNES spielen durften. Ich durfte da oft nur zuguggen - auch wenn ich bei den Rätseln meist die Nase vorne hatte. Und auch beim Kartfahren. xD Bis ich das Spiel dann selbst in die Hand nehmen durfte und es auf 100% geschafft habe vergingen aber daher noch einige Jahre. Die Freude war dann umso größer, es als erste in der Familie geschafft zu haben.

      Auf Ocarina of Time hab ich sicher auch 10 Jahre lang gewartet. Die Konsole, den N64 hatten wir zwar, aber das Spiel selbst war damals schon so teuer, dass das für mich als Kind unerschwinglich war. Auch später noch auf Flohmärkten. Erst als Jugendliche durfte ich mal eine Stunde bei Freunden spielen. Bis ich dann endlich mein eigenes Spiel gekauft hab vergingen dann noch ein paar Jahre. Auch hier - grade das lange Warten und die Sehnsucht nochmal das Hühnerspiel zu spielen, auf Epona zu reiten und diese Geister abzuschießen - war die Sehnsucht wohl mit Schuld daran, wieviel mir das Spiel heute bedeutet.

      OoT hat mich aber, genau wie ALttP ebenso, durch die Scheidungszeit meiner Eltern mitgetragen. Ich glaube bis heute das Spiele, Bücher und auch Filme einen mitnehmen können auf eine Reise und einem, wenn man ein wenig Fantasie hat, auch einen sicheren Ort schenken können.

      Mit Minish Cap und ALBW sowie Majoras Mask als Remake bin ich damals als Erwachsene zurück in die Spielewelt gekommen. Grade Minish Cap zusammen zu zocken, die Vorfreude auf ALBW damals und eeendlich selbst MM spielen zu können sind mit die schönsten Erinnerungen für mich an dieser Spielewelt.

      LA wird aber immer mein Lieblingsteil bleiben. Nicht nur, aber auch, alles selbst zu erkunden und herauszufinden war damals als Kind ein enorm tolles Erlebnis. Auch wenn ich heute im Schlaf durch die Dungeons komme (ja auch die Adlerfeste xD ) und dem Meerjungfrauen-Bikini und den "NIE OHNE KONDOM" Glibbern hinterhertrauere, die der Überarbeitung zum Opfer fielen - das Spiel langweilt mich nie. Und es frustet mich auch heute noch. Und beschehrt mir Glücksmomente, wenn ich neue Waffenkombis ausprobiere, gegen Gegner die mich als Kind schreien haben lassen. Oder mit der Feder auch ohne Stiefel Abkürzungen durch geschicktes steuern hinbekomme und Schlüssel einspare.

      Ich glaube genau das ist der Zelda-Mix, den ich mir immer wieder wünschen würde. So sehr ich Remakes wie ALBW schätze, da Nintendo dazu neigt es leichter als leicht zu machen finde ich wirklich schade. So geht einem irgendwie etwas verloren.

      Wobei, MM hab ich ja auch nur fertig spielen können weil ich hier einmal in die Lösung geschaut habe. Aber auch nur einmal. Ich wollte nicht wieder wochenlang im Felsentempel herumkraxeln, wie ich das damals im Wald beim Waschbären gemacht habe. Vielleicht bin ich da auch ungeduldiger geworden. Schade, irgendwie.


      Zu sehen wie weit vorne Twilight Princess und Wind Waker sind, bestärkt mich aber darin, dass ich mir irgendwann doch noch eine Wii U hole. Bisher hab ich auch nur bei Freunden über die Schulter geguggt. Das eine war mir zu düster-endweltmäßig, das andere zu knallig-bunt. Aber der Charme, die Figuren die einen zum Lachen bringen und die Musik mal selbst zu erleben ist halt was ganz eigenes. Schön zu lesen, wie es anderen mit den Spielen ging. :D


      Edit: Btw ist das Thema "Euer liebstes und schlechtestes Zelda Spiel" schon archiviert. Bevor man noch weiter an diesem Thema herumschraubt, wäre doch eigentlich ein neues gar nicht so verkehrt, oder?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cazadora ()

    • Das sind meine drei liebsten Zelda Spiele.

      3. Zelda Okarina of time
      Ein Klassiker den man immer wieder spielen kann, vorallem die 3ds Version finde ich ein gelungenes Remake.

      2.Zelda Majoras Mask
      Das Spiel hat mich vorallem durch die dunkle düstere Atmosphäre sehr gefallen. Ebenfalls das es so viele Nebenquests gab, fande ich richtig gut. Der drei Tage Zyklus hatte mir auch sehr zugesagt und es hatte Termina viel lebendiger wirken lassen.

      1.Zelda Breath of the Wild
      Auf dieses Spiele hatte ich mich richtig gefreut. Das ganze Spiel ist für mich ein Meisterwerk. Die Open World zu erkunden ist für mich das Highlight des Spieles. Es macht einfach Spass immer wieder das Spiel zu spielen, denn man entdeckt immer irgendwas neues.