Bestes Zelda Ende

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ID nicht schlecht

      Aber mal im ernst ich habe richtig dolle von dem Ende von TP geschwärmt, da müsst ihr mal mein Kumpels fragen xD

      Scheiße hab ich die voll gelabert, vor allem wo Midna da auf dem Hügel erscheint und Link voll erleichtert und Happy auf sie zu rennt :herz: ab bo bo Die sind auch kein schlechtes Paar ^^

      Naja egal. Auf jeden dann noch. "Man sieht sich Link" bum sie zerstört dne spiegel und verschwindet.

      Story: ~80%
      Umsetzung(Dialoge): 0%
      Außen-Maps: ~20%
      Innen-Maps: nicht einschätzbar
      Technik: ~50%
      Ressourcen: ~80%
    • Original von Master Hank

      GEIL JEROR





      Dafür echt mal Applaus^^



      Also mir hat Windwaker auch am meisten zugesetzt. Es macht der gesamten Geschichte ein Ende, chronologisch gesehen IST es ja das Ende der Serie.

      Twilight Princess war dagegen voller Hoffnung... aber auch irgendwie ein wenig aussagefrei zum Schluss.

      Merkwürdig.



      Also in Gedenken an Windwaker: The legend found it's end in 2003... 3)
      - Quentin | Bordkanonier und Chefkoch der Dreifußbande -

    • Joha...



      Ich schließe mich den Anderen an, TWW war wirklich das... Traurigste Ende. Nicht nur, dass Zelda damit aus ist, sondern da auch Hyrule untergeht. Zwar könnte es danach auf manchen Inseln weiter gehen, und die Tradition um Link bleibt erhalten (Was zb. Ne Story fürs nächste Zelda sein könnte...), aber ich hab TWW nicht wirklich gemocht, auch wenn das Ende bisher das beste war. :D
    • @AK2K

      Nächtes mal bitte etwas verständlicher^^



      "The Wind Waker" hat wirklich das schönste und traurigste, ja das epischste Ende.

      Hyrule versinkt vollkommen und der König gleich mit. Link versucht noch, ihn zu erreichen, aber wird von der Strömung nach oben getragen. *schnief*

      Ich hab' jetzt Lust auf TWW^^
      Schöne Signaturen zeugen von Kreativität und Stilbewusstsein. Und so.
    • Tp hat das wohl beste ende. Midna in ihrer wahrengestalt zu sehen und ihr verschwinden zurück in die Schattenwelt hat mich besonders berührt ;( bye Midna ;( hope see you again ;)
      The Legend of Zelda, die Kreation eines Genies. Ein Leben ohne solche Kreationen und Genies wäre unvorstellbar.
    • Das beste Ende bisher bei Zelda war bei Oot und bei The Legend of Zelda Link´s Awakening für den Gameboy



      Memories ... they´re useless!!!

      Now DIE!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von A.J ()

    • Twilight Princess hat mir die Sprache verschlagen. Ich weinte auch fast - aber es kam nichts. Ich fand es auch toll, das um 0:00 Uhr dann auf dem TV stand "ENDE". War auch irgendwie lustig ;)



      The Wind Waker hatte ein sehr trauriges Ende. Aber es hatte auch was hoffnungsvolles. "Doch wir könnten es doch finden. Ein Land, das unser neues Hyrule werden soll". Hierbei hätte ich auch schon wieder weinen können.

      Nur beim Abspann hätte Nintendo sich was anderes einfallen lassen können. Diese ganzen Blasen die hochsteigen waren jetzt nicht DER Brüller. Vor allem das Blau im Hintergrund, war irgendwann total stechend im Auge.



      Ocarina of Time war insgesamt nicht ganz mein Favourit. Anstatt Lust kam bei mir öfters Frust und dementsprechend war ich eher erleichtert als glücklich, als ich es endlich durch hatte. Und der Abspann gefiel mir nicht sonderlich. Das die Orte gezeigt wurden fand ich toll, nur das mit dem Lagerfeuer und der Musik hätte man verändern können. Aber ich hätte nicht gedacht, das beim dem Game mir dann doch noch fast die Tränen gekommen wären. Denn als die Weisen alle auf dem Feuerberg standen und sich Hyrule ansahen, war das doch ein "magischer Moment". Seit dem bin ich doch begeisterter von dem Spiel.



      TWW und TP sind beide meine Favoriten. Bei TP ist es einfach das Überzeugende. Dieses "ich habe die Welt verändert und gerettet"-Gefühl. Bei TWW konnte ich es einfach nicht glauben, das Hyrule nun endgültig versinkt. Es war einfach Wahnsinn. Aber auf eine tragische Weise. Sowas hatte ich bei keinem Spiel zuvor.

      Ich kann nur sagen WOW
      Eine Gute Schwäche ist besser als eine Schlechte Stärke

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tjego ()

    • MM, es ist am tiefgründigsten und nicht so übertrieben, wie man es von anderen Teilen kennt. Ich meine den Dialog, nicht die Sequenz mit dem Mond. ;) Und es vertritt Links Charakter sehr gut, als rastlosen Helden.
      :uhh: