Entwicklung von Metroid Prime 4 wird neu aufgesetzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entwicklung von Metroid Prime 4 wird neu aufgesetzt

      Soeben veröffentlichte Nintendo dieses Video:



      Darin erklärt Shinya Takahashi, Leiter der Entwicklungsabteilung bei Nintendo, dass die bisherigen Ergebnisse in der Entwicklung von Metroid Prime 4 nicht zufriedenstellend seien und man nun beschlossen habe, den Entwicklungsprozess von Grund auf neu zu beginnen. Es werde dabei mit Retro Studios, den Entwicklern der bisherigen Metroid Prime Spiele, zusammengearbeitet.

      ____________


      Also ich bin natürlich nicht glücklich über diese Neuigkeit, aber irgendwo fällt mir dann doch ein Stein von Herzen. Nach der langen Funkstille habe ich mir schon so langsam Sorgen gemacht, offenbar zurecht. Ein bisschen fühlt sich nun an, als wäre ich einer Kugel ausgewichen. Nicht auszudenken, wenn Metroid Prime 4 enttäuschend geworden wäre. o_o'
      Auf jeden Fall finde ich es echt respektabel von Nintendo, dass sie das so offen und ehrlich ankündigen. Andere Publisher hätten das Spiel einfach rausgehauen und uns damit alleine gelassen.

      Edit: Die Zusammenarbeit mit Retro Studios klingt auf den ersten Blick auch erfreulich, immerhin sind das die Gründer der Reihe. Nur irgendwie mache ich mir über Retro Studios selbst mittlerweile auch irgendwie Sorgen. Es ist zu lange her, dass man etwas von ihnen gesehen hat. Ihr letztes Spiel war Donkey Kong Tropical Freeze, und das ist nun auch schon 5 Jahre her, seitdem gab außer der Ankündigung, man arbeite an einem neuen Projekt, nichts substanzielles, nicht einmal einen Teaser. Hoffentlich heißt das nicht, dass sie ihr Geschäft nicht mehr auf die Reihe kriegen und damit auch für Metroid Prime 4 nicht die strahlende Hoffnung am Horizont sind, die ich mir in ihnen erhoffe.

      Rentiere rentieren sich nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nusma ()

    • wcf.user.avatar.alt

      Nusma schrieb:

      Also ich bin natürlich nicht glücklich über diese Neuigkeit, aber irgendwo fällt mir dann doch ein Stein von Herzen
      Da sind wir uns dann wohl einer Meinung. Lieber ein gutes Metroid Prime später als ein Schlechtes jetzt.
      wcf.user.avatar.alt

      Nusma schrieb:

      Die Zusammenarbeit mit Retro Studios klingt auf den ersten Blick auch erfreulich, immerhin sind das die Gründer der Reihe. Nur irgendwie mache ich mir über Retro Studios selbst mittlerweile auch irgendwie Sorgen. Es ist zu lange her, dass man etwas von ihnen gesehen hat. Ihr letztes Spiel war Donkey Kong Tropical Freeze, und das ist nun auch schon 5 Jahre her
      Leider glaube ich auch, dass deine/unsere Sorgen berechtigt sind. Laut dem englischen Wikipedia-Artikel ist 2008 der [Game-Design-]Director Mark Pacini, der Lead Artist und Principal Technology Engineer, die an der Metroid Prime Reihe gearbeitet hatten, gegangen und haben Armature Studios gegründet (wobei sie da jüngst nur als Development Support an Fortnite arbeiten). Die Rolle des Directors ist in Games sehr einflussreich auf das letztendliche Spiel; er legt Ziele fest und bestimmt wann etwas gut genug ist, oder geändert werden muss - er gibt die Vision vor. Ohne Zweifel hatte Mark Pacini einen großen Einfluss auf die Entstehung der Spiele und er wird dieses mal ganz Sicher nicht wieder am Projekt sein.

      Andererseits, Nintendo ist dafür bekannt sich als Publisher auch in die Entwicklung der Spiele einzubringen. Es kursieren zum Beispiel Geschichten in denen Shigeru Miyamoto höchstpersönlich in Studios zu Besuch kam und sich ein Bild von der Lage machte, so wie er es auch bei Retro schon einmal gemacht hat. Es würde mich nicht Wundern wenn Nintendo bei so einem High-Profile-Game ein sehr aufmerksames Auge auf die Entwicklung wirft.
      Gleichzeitig gibt es bestimmt auch noch einige Entwickler bei Retro die an der ursprünglichen Triologie mitgewirkt haben. Diese Entwickler werden zweifellos ihre Erfahrung in Prime 4 einfließen lassen.
      Zu guter Letzt denke ich dass man von Retro deshalb nichts mehr gehört hat, weil sie als Co-Developer für ein anderes Spiel eingespannt wurden wo sie nicht als primäres Studio aufgelistet wurden, oder nur an Prototypen arbeiteten (sowas wie Project Giant Robot oder Project Guardian). Vielleicht wird man in den nächsten Jahren noch etwas davon hören.

      Ich bleibe also optimistisch und vielleicht tut der frische Wind der Serie auch gut.