Aonuma und Fujibayashi sprechen über den Ballade der Recken DLC, Zukunft von Zelda und mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aonuma und Fujibayashi sprechen über den Ballade der Recken DLC, Zukunft von Zelda und mehr

      Nintendo hat auf Twitter vor wenigen Tagen ein neues Video veröffentlicht: In einem Interview mit Serien-Produzent Eiji Aonuma und Hidemaro Fujibayashi, Direktor von The Legend of Zelda: Breath of the Wild, sprechen beide Entwickler über verschiedene Themen, darunter: Die Ballade der Recken DLC, über die Zukunft der Zelda-Serie und mehr.



      Was denkt ihr darüber?
      Was war, ist jetzt ein fernes Land, unerreichbar weit,
      geschändet und verwüstet, von Gewalt und Grausamkeit -
      und das bunte Schiff der Kindheit - zerbrach am Strand der Zeit.

      Das Heute, ist ein Nirgendwo, das mich zutiefst verwirrt,
      Ein Augenblick der Leere, durch den die Hoffnung irrt -
      bedeutungslos doch lang genug - dass aus Schmerz Verzweiflung wird.

      Die Zukunft, ist ein Niemandsland, in dem mich keiner kennt,
      im Labyrinth aus Neid und Gier, wo man Gemeinheit Stärke nennt -
      leuchtet nur der Horizont - wo mein Lebenstraum verbrennt.
      Aus Aida (The Past Is Another Land).


      Persönliches: Comic Calamity: Resurrection // Das gibts auch auf Twitter.
      Meine Zeichnungen (Tumblr). :<3:
    • Ein sehr, sehr schönes Interview, wie ich finde, auch seitens des Fragenstellers.
      Mal davon ab, dass ich Herrn Aonuma generell immer sehr sympathisch finde, haben beide hier nicht nur durch die Antworten selbst, sondern auch durch Reaktionen und Subtext gezeigt, wie viel Liebe im Franchsie steckt, vor allem, wenn man hört, wie sie über die Charaktere reden.

      Generell finde ich die Aussicht, die sie für die Zukunft der Reihe geben, sehr gut. Ich denke, bei Ocarina of Time sind sie ein bisschen in die Marketingfalle geraten, dass alle Nachfolgetitel sehr an ein Schema F bzw. Schema OoT ( :uglylaugh: ) gebunden waren - bei einer so experimentierfreudigen Gruppe, war das halt wirklich schade. Daraus scheinen sie gelernt zu haben und im nächsten Teil Best of Both Worlds zu wollen: Keine Kopie von BotW, weil sie was neues, erfrischendes machen wollen (was ja u.a. eines der Erfolgsgeheimnisse von BotW war), aber gleichzeitig eben das, was dort besonders gut ankam weiterführen (und ggf. ja auch verbessern) - das macht auf jeden Fall Lust auf was immer da kommen mag!
      Hier könnte Ihre Werbung stehen :uglydance: