Plume - Wie eine Rauchwolke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Plume - Wie eine Rauchwolke

      Ich hoffe es passt wenn ich das hier hinein poste, weil es ist weder ein Manga, noch ist es ein Buch, es ist ein Comic. Ein Webcomic. :3


      PLUME
      -Wie eine Rauchwolke-

      Ein Western-Fantasy Abenteuer


      Rache ist wie eine Rauchwolke.
      Sie scheint greifbar. Aber wenn du deine Finger danach ausstreckst,
      bekommst du nichts als Luft zu fassen.

      - Magnus Grey


      Plume erzählt von einem Abenteuer im Wilden Westen. Um genau zu sein das eines Mädchens namens Vesper Grey und ihrem übernatürlichen Begleiter, Corrick. Auf ihrer Reise, um das Lebenswerk ihres Vaters wiederzubeschaffen, treffen sie schon bald neue Freunde & neue Feinde, und schnell wird ihnen klar das der Wilde Westen alles andere als zahm ist.





      Zunächst ein Paar Worte von mir:
      [HR /]
      Ganz zufällig habe ich Mitte 2011 auf einem meiner langen Internetstreifzüge plötzlich diesen Webcomic gefunden. Damals existiertem grade erst acht Seiten des Comics, doch die Story schien interessant zu werden, und dann wurde ich in diese Wunderbare Welt eingesaugt und freue mich seitdem auf jede neue Seite!

      Mittlerweile sind es fast 160 Seiten, und ich muss sagen ich hab mich ein bisschen verliebt. Ein bisschen Humor, einen Schuss Drama, und ausdrucksstarke Charaktere, all das findet man in diesem Comic.

      Gestartet ist Plume in 2011, damals startete K. Lynn Smith ihren eigenen kleinen Webcomic, nebenbei ist sie als Fotografin und Designerin tätig.
      Nach dem Erfolg im Web wurde Plume vom Comic Publisher Devils Due verlegt. Auch hier in Deutschland wird eine übersetzte Fassung des im Original englischen Comics von Dani Books herausgebracht.






      Worum geht es?
      [HR /]
      Plume spielt im Wilden Westen, irgendwann um 1900 herum, doch gibt es hier einen kleinen übernatürlichen Twist.
      Vesper Grey führt das typische und durchschnittliche Leben einer sechzehnjährigen am Anfang des Jahrhunderts. Und sie HASST es.
      Doch all das ändert sich als plötzlich Corrick auftaucht und ihr das Leben rettet. Er steht in einer Verbindung zu Vespers Halskette, ein Amulett was ihr ihr Vater einst gab, denn er ist daran gebunden, oder eher gesagt an die Person die es trägt.
      Als dann noch Vespers Vater auftaucht und sie mit Corrick in den Westen mitnimmt nehmen die Geschehnisse ihren lauf...

      Rache, Intrigen und uralte Geheimnisse warten!





      Der Stil
      [HR /]

      Plume ist irgendwo zwischen Cartoon, Comic und Manga stecken geblieben und bildet dadurch seinen ganz eigenen Stil.
      Nicht grade traditionell aber definitiv einzigartig muss man es halt einfach mögen oder eben nicht.

      Die Panel sind stets ruhig und klar strukturiert, Emotionen werden dabei mit einer immer treffenden Colorierung unterstützt.
      Ob in blau getauchte Winterlandschaften oder im staubigen rot-gelb daher kommende Wüsten, die Farben stimmen immer!





      Neugierig?
      [HR /]

      Falls dir gefallen hat was du gesehen und gelesen hast und Interesse an Plume gefunden hast, würde ich vorschlagen du fängst gleich mal an zu lesen!

      Plume lesen! (Englisch) - plumecomic.com/?id=1

      Plume kaufen? 14.00€ - amazon.de/dp/3944077318


      [HR /]
      [HR /]

      Ich hoffe euch das gefallen hat fänd ich es echt cool wenn ich einige von euch dazu angeregt habe diesen Comic zu lesen.
      Falls Interesse an noch mehr Webcomic Vorschlägen besteht, lasst es mich wissen!

      Plume Bildmaterial von K. Lynn Smith

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kael ()

    • Hier, ich! Bin regelrechter Webcomic-Fan.

      Selten sehe ich Threads wie diese - nicht alles verratene Informationen, ausgeschmückt mit Bildern und Formationen und dann natürlich der Webcomic an sich; deine Beschreibung passt perfekt. Binnen weniger Minuten habe ich ihn verschlungen und liebe sowohl die Charaktere, als auch den Zeichenstil. <3
      Zum einen: Hut ab, Kael. Jetzt habe ich endlich wieder Nachwuchs zum lesen, aber indirekt hast du Interesse in mir geweckt - welche Webcomics könntest du mir sonst noch empfehlen? Beziehungsweise kennst du Fisheye Placebo von yuumei auf deviantART? Geht zwar in eine völlig andere Richtung, jedoch ebenfalls lesenswert - wenngleich es bisher wenig gibt. Doch bei beiden sind die Perspektiven ausgeglichen, Charaktere besonders und vor allem vom Zeichenstil kann ich immerzu nur schwärmen. *g*

      Mit PLUME fühle ich mich wieder in den wilden Westen versetzt und es stimmt, dass die Zeichnerin sehr begabt ist (perfekter Ausdruck der Stimmung durch bestimmte Farbwahl), weshalb ihr alle jetzt verpflichtet seid, ihn zu lesen! D:
      Und indes warte ich freudig auf neue Seiten und weitere Empfehlungen ~

      Muss ja nicht alles gleich Manga sein. Super-Shojo-Magical-Girls, öchöm. Aber ich weiß ja, bevor ihr mit dem Buschmesser ankommt, dass es Unterschiedliche gibt, alles jut hier! Ich mag nur den Humor und dessen Umsetzung von Comics lieber. Jetzt bin ich auch still.

      ...sie erinnert mich ein klein wenig an Korra. Wusch!
    • Endlich mal noch jemand! Die meisten Leute interessieren sich ja leider kaum für Webcomics!

      Ich dachte mir schon das das besser kommt wenn ich nur mal kurz dinge anreiße und die Rahmenhandlung gebe, macht es letztendlich ja viel spannender selber zu lesen.
      Freut mich das es dir so gefällt.
      Persönlich kenne ich Fisheye Placebo noch nicht, eine Freundin hatte es mir gegenüber mal erwähnt jedoch war ich bis jetzt nicht dazu gekommen es zu lesen. (Oh mann, während ich das jetzt geschrieben habe bin ich schon bei Part 4)
      Empfehlungen hätte ich einige, aber ich wollte in Zukunft ja auch noch ein paar solcher Posts hier machen. Aber wenn du darauf bestehst such ich dir mal ein paar raus :D
    • Meinerseits sehe ich auch selten so interessante Vorstellungen, dass ich denke, ich müsste sofort das Buch suchen und es verschlingen. =)

      Dieser Comicstil ist mir nicht ganz unbekannt, da man bei Recherchen einfach häufig auf Bilder in dieser Art trifft und nun weiß ich, woher der Ursprung dieser Art eigentlich kommt. Es stimmt, dieser Zeichenstil ist einzigartig und diese dezente Mischung zwischen Manga und Comic finde ich sehr sympathisch.

      Die Farben sind weitaus weicher, als bei herkömmlichen Mangas und das spiegelt diese rustikale Western Landschaft wirklich schön wieder. Besonders der Himmel ähnelt den Sonnenuntergängen in Texas und durch die Coloration merkt man, dass dort wirklich sehr viel Arbeit investiert wurde. Wenn ich selber zeichne, muss ich mir vorweg immer einige Gedanken über die Farben machen, da man diese nie einfach irgendwie setzen sollte.

      Könntest du vielleicht sagen, unter welchem Genre dieses Buch steht? Den Western finde ich allgemein sehr interessant, aber bei Comics ist das Verhältnis zu einem Filmgenre vielleicht etwas anders.
      Ehrlich gesagt habe ich bei der Hälfte des Textes bereits auf Amazon nach dem Buch gesucht und erst im Nachhinein war mir aufgefallen, dass du es am Ende auch angegeben hattest. :D
      Clouded Colour

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Memphis ()

    • Original von Lia Sherie
      ...sie erinnert mich ein klein wenig an Korra. Wusch!

      Exakt dasselbe habe ich gerade auch gedacht. :D

      Interessante Vorstellung, hat mich direkt neugierig gemacht. Der Zeichenstil kommt mir bekannt vor, ich glaube, ich habe unbewusst ein paar Bilder auf meinem PC gespeichert, die auch so gezeichnet wurden (aber ob die vom selben Künstler stammen?). Aber wenn es jetzt modern wird, so zu zeichnen, muss das ja nicht unbedingt sein. Die harmonischen Farben erinnern mich ein bisschen an Wormworld Saga. Echt schön! Und wie Lia schon sagte, mich erinnern die Charaktere ein bisschen an Avatar. Wirkt auf den ersten Blick sehr sympathisch, werde mich da mal reinlesen.

      Ich würde mich auch freuen, wenn du noch mehr so hübsch hier vorstellst, Kael, falls du noch mehr davon kennst. Ein bisschen Input ist immer toller, als wenn man einfach nur den Namen des Produktes nennt, das man hier präsentieren will. Mir ging es gerade wie Memphis, durch die Bilder fand ich schnell Bezug zum Thema.
      Hehe, und die erste Seite ist ja echt genial X'D

      Edit: Keine Ahnung, wieviele Seiten ich jetzt gelesen habe, aber ich bin echt begeistert von dem Witz und dem Charme, sowohl der Geschichte als auch der Charaktere. <3
      Pyritheon | Charleene E. Riven | Magnolia | Yahto Rhincodon | Tar'hûna Douhana bint Hissana | Nörgel | ???

      - - - - - - - - - - - -
      »and all the pain was to protect you to see you one last time«

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yunavi ()

    • @Memphis
      Ja, ich habe auch gesehen das das in letzter zeit immer und immer mehr aufkommt, aber da ich mittlerweile so einen Narren daran gefressen habe find ich das super. :D
      Ich frag mich selber immer wie viele Gedanken sich die Zeichnerin macht, damit das so schön zusammenpasst! Muss sicher viel Planung oder einfach so ein Blick dafür hinterstecken.
      Was ich auch immer mal wieder ganz lustig finde zu sehen ist wenn sie noch Änderungen an den Seiten macht. Wenn zum Beispiel plötzlich noch die Tapete ausgewechselt wird oder Ähnliches.
      Das Genre ist wie du bereits festgestellt hast ein Western, aber enthält es halt auch einige Fantasy Aspekte.
      Fantasy Aspekt Beispiele. *SPOILER ALARM!*
      Zum Beispiel Corrick der an das Metallion gebunden ist und nicht sterben kann, oder Artefakte die einen super stark oder sehr sehr schnell machen.

      Werde das Genre aber mal oben in die Vorstellung packen, damit man sofort weiß worum es geht! ^^

      So frei nach dem Motto, warum einfach, wenn es auch kompliziert geht!
      Aber man muss ja nicht gleich das Buch kaufen sondern kann sich erstmal den Webcomic durchlesen. Steht genau das gleiche drin und man spart 14 Euro :D


      @Yunavi
      Jaaa mit Korra habt ihr so ein bisschen recht :D

      Du hast recht, wie Memphis bereits bemerkte, das kommt jetzt immer häufiger auf. Wormworld Saga sollte meine nächste Vorstellung werden! :P Aber pshhhht! Wobei Wormworld Saga ja nochmal zeichnerisch einen obendrauf setzt.
      Genau darauf hab ich gesetzt ^^ Wäre auch ziemlich öde einen Webcomic vorzustellen ohne Bilder zu zeigen.
      Neue Vorstellungen werden auf jeden Fall kommen vor allem nachdem ich jetzt schon von euch dreien so tolles Feedback bekommen habe und euch anscheinend ja auch wirklich ein bisschen Neugierig gemacht hab! :D
    • @Kael: Kaum angefangen, kommt man nicht mehr los davon. :ugly: -- wobei ich echt solch einen Herzkrampf bekomme, wenn ich sehe, was dort alles passiert. Zumal es auch in unserer Welt so ist. Aber das mit der Kamera - köstlich. XD
      Aber gut, dann erwarte ich mal freudig die anderen Themen - zumal ich die Gestaltung immer noch hinreißend finde. ~

      Aber ich glaube, es ähnelt aus dem Grund Avatar, da dies ja ebenfalls an sich kein wirklicher Cartoon, als auch Anime ist - sondern eher solch ein toller Mischimaschi-Stil, der immer mehr auftritt wie gesagt.

      @...alle irgendwie: Wormwold Saga? Verflucht, ich muss... nachschauen... darf nicht... muss warten. Dx

      Inhaltlich
      Stimmt, diese Artefakte sind an sich auch schon eine interessante Sache, aber ich frage mich ja, wie es mit der Rothaarigen - einziger Name, der mir nicht mehr einfällt - weitergeht. Rein vom Cover müsste noch mehr kommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie nur als Informantin dienen wird - da muss noch etwas draufgesetzt wearden - Hintergrundstorys lautet das Stichwort. Argh, ich will weiter lesen! "Not all of them." - nhaaargh! D:
    • Habs gestern abend mal bis Kap. 5 durchgeblättert und fand es an und für sich richtig fesch. Vor allem der Herr mit den blinki-blinki Augen hat viel Potential und ich bin gespannt wie sich alles entwickelt.

      Anders als bei "richtigen" Comics merkt man dem Autor aber an, das da noch eine gewisse Unsicherheit beim Panelnutzen besteht. Manche Szenen sind zu rasch vorbei, andere (grade Gespräche oder Blickabtausche) werden inhaltsleer endlos in die Länge gezogen.

      Aber wie gesagt, die gebundene Seele mit Biss hat es mir schon angetan. Erinnert mich persönlich an einen ähnlich markanten Charakter. :D Daher: Danke für den Tip!
    • @Lia Sherie
      Jaa wie schon gesagt es saugt einen so ein bisschen ein und lässt dann nicht wieder los, finde die Storytwists auch sehr gut.

      Mischmaschstil for the win :D


      Und wegen Wormworld Saga, da musst du doch nicht auf eine Vorstellung warten :P Kannst es ja auch jetzt schon lesen!

      @Aster
      Corick ist der beste :D Wobei eigentlich hat jeder Character so sein persönliches kleines etwas was ihn oder sie toll macht.

      Es ist ihr erster richtig publizierter Comic von daher ist das glaube ich zu verzeihen, wobei ich mir auch nicht grade gewollt ist, denn wenn man sich alte Western anguckt, da dauern Blickabtausche auch teilweise mehrere Minuten.
      Ist also eventuell auch als Stilmittel so verwendet, wer weiß. :3

      Aber gerne, solange es dir gefällt hat es sich ja gelohnt den Comic weiter zu empfehlen! :)